© Theatergruppe Reisach
Dieses Portal wird gesponsert von:

Die Theatergruppe Reisach wurde 1998 von VS-Direktor Walter Bidner wieder ins Leben gerufen, einige Jahre davor gab es bereits die Theatergruppe „Risa“. Im Frühjahr 1999 wurde das erste Stück „Dreimal Kurzschluss“ aufgeführt und bis 2005 wirkte Spielleiter Bidner mit. „Abgelöst“ wurde er 2006 durch Tochter Marika Langegger und in den letzten Jahren hat Werner Zojer die Spielleitung tatkräftig unterstützt. Viele neue „Talente“ sind aus der Laienspielgruppe in den vielen Jahren hervorgegangen und das gemeinsame Lachen bei den Proben sowie der Applaus des Publikums ist die beste Motivation für jeden Theaterspieler.

© Theatergruppe Reisach
© Theatergruppe Reisach

Wer nicht hören will, muss fühlen

Das heurige Stück “Wer nicht hören will, muss fühlen” handelt von einem Onkel, der im Ort nur Mattes genannt wird. Er hat es faustdick hinter den Ohren, insbesondere mit seiner Verwandtschaft und nimmt sich kein Blatt vor dem Mund. Seine Nichten würden ihn lieber im Altenheim sehen und es ist gar nicht so leicht, ihm dies zu vermitteln. Genervt und stinksauer engagieren diese eine Polin als “Rundumbetreuung” und versprechen ihm ein junges gutaussehendes Mädchen. Natürlich kommt es ganz anders und Verwechslungen stehen an der Tagesordnung. Die Komödie in drei Akten von Beate Irmisch wird im Haus der Gemeinschaft in Reisach an insgesamt sechs Terminen aufgeführt. So wie in den vergangenen Jahren ist es der Theatergruppe Reisach wiederum gelungen ein Stück zu auszuwählen, welche die Lacher auf ihrer Seite haben und garantieren ein paar unbeschwerte Stunden voll Humor!

© Theatergruppe Reisach
© Theatergruppe Reisach

Die Mitwirkenden 2018:

  • Josef Gruber (Jürgen Obernosterer)
  • Helma Wachs (Carmen Salcher)
  • Alfons Ängstlich (Günther Hecher)
  • Erna Greulich (Melanie Wahlmüller)
  • Hardy Greulich (Gerhard Fillafer)
  • Ludmilla Butsch (Evelyn Zankl)
  • Eugenius Swirl (Andreas Hohenwarter)
  • Radka Motzky (Marika Langegger)
  • Maske – Anja Huber
  • Souffleuse – Zita Fillafer
  • Spielleitung – Werner Zojer

Aufführungstermine:

  • Freitag, 2. März 2018 – 20.00 Uhr
  • Samstag, 3. März 2018 – 20.00 Uhr
  • Sonntag, 4. März 2018 – 19.00 Uhr
  • Freitag, 9. März 2018 – 20.00 Uhr
  • Samstag, 10. März 2018 – 20.00 Uhr
  • Sonntag, 11. März 2018 – 15.00 Uhr

Kartenvorbestellungen: 
Tel. Nr. 0650 / 4578720 (18.00 Uhr bis 21.00 Uhr)
Da die Anzahl der Sitzplätze beschränkt ist, werden diese nach eingehender Bestellung vergeben!

Kartenpreise: 
Erwachsene € 10,00 Kinder € 6,00 (Altersempfehlung: ab 12 Jahre)