Die Feuerwehr St. Lorenzen/Les.
Die Feuerwehr St. Lorenzen/Les.

Die Florianijünger aus St. Lorenzen im Lesachtal zogen bei ihrer Jahreshauptversammlung im Kultursaal St. Lorenzen eine positive Bilanz über das vergangene Jahr.

 

Verschiedenste Einsätze und Übungen prägten das Jahr 2017

 

Im vergangenen Jahr bewältigte die Feuerwehr St. Lorenzen/Les. fünf Brandeinsätze und vier technische Einsätze. Der Großbrand in Eggen bei Untertilliach/Osttirol, bei der ein Wohn- und Wirtschaftsgebäude bis auf die Grundmauern niederbrannte, ist den Kameraden gut in Erinnerung. Neben den Osttiroler Einsatzkräften waren neun Feuerwehren des Abschnittes „Oberes Gailtal“ im Einsatz.

Um für solche Einsätze bestens gerüstet zu sein, hat man sich bei insgesamt 19 Übungen und Schulungen weitergebildet.

 

Auszeichnung mit dem ATS-Leistungsabzeichen in Gold: v.l.: Christian Guggenberger, Gerd Guggenberger und Matthias Wurzer
Auszeichnung mit dem ATS-Leistungsabzeichen in Gold: v.l.: Christian Guggenberger, Gerd Guggenberger und Matthias Wurzer

 

Gut ausgebildeter Mannschaftsstand

 

Die fleißigen Kameraden der Feuerwehr St. Lorenzen/Les. besuchten auch zahlreich die unterschiedlichsten Lehrgänge und informativen Kurse auf Bezirks- und Landesebene. So absolvierten Mario Unterüberbacher, Michael Zellhofer und Johannes Rauter im Frühjahr die Grundausbildung im Bezirk in Rattendorf. Der Gruppenkommandantenlehrgang wurde von Marco Seiwald erfolgreich bestanden. Weiters besuchten Kameraden das Seminar „Atemschutz-Innenangriff“ (Gerald Kubin u. Marco Seiwald), den Maschinistenlehrgang im Bezirk (Mario Unterüberbacher u. Michael Zellhofer), den Lehrgang „Hydraulisches Rettungsgerät LKW“ (Stefan Tiefenbacher u. Christian Guggenberger) und die Lehrveranstaltung „Heben und Trennen“ (Thomas Guggenberger u. Gerd Guggenberger). Nach gewissenhafter Vorbereitung absolvierte im Herbst 2017 ein Atemschutztrupp, bestehend aus den Kameraden Christian Guggenberger, Matthias Wurzer und Gerd Guggenberger, das Atemschutzleistungsabzeichen in Gold sehr erfolgreich. Kommandant HBI Gerd Guggenberger erwarb im Herbst des Vorjahres das Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold als erstes Mitglied der Feuerwehr St. Lorenzen. Um die nötige Fitness für die Einsätze, Übungen und Lehrgänge zu haben, trafen sich viele Kameraden im Rahmen der Aktion „fit for fire fighting“ in den Wintermonaten einmal wöchentlich im Turnsaal des Bildungszentrums Lesachtal, um gemeinsam Fußball zu spielen. Die Feuerwehr St. Lorenzen umfasst 60 aktive Mitglieder, zwei Mitglieder der Reserve, elf Altmitglieder, sechs sonstige nicht aktive Mitglieder und zehn Mitglieder der Feuerwehrjugend.

Die Bewerbsgruppe der FF St. Lorenzen/Les.
Die Bewerbsgruppe der FF St. Lorenzen/Les.

 

Viele Veranstaltungen und unterschiedliche Aktivitäten umrahmen das Jahr

 

Im vergangenen Jahr haben die Kameraden der Feuerwehr St. Lorenzen/Les. unter Kameradschaftsführer HV Johann Wilhelmer viele Aktivitäten, die zu einem guten und harmonischen Zusammenleben im Dorf beitragen, durchgeführt. Angefangen vom traditionellen „Ball der Blauröcke“, veranstaltet die Feuerwehr auch den alljährlichen Faschingsumzug am Faschingsdienstag. Ein Höhepunkt der Feuerwehr war im vergangenen Jahr das „Sommer-Event“ mit Abschnittsleistungsbewerb und Segnung der neuen Tragkraftspritze TS Fox Small. An dem Bewerb nahmen 31 Gruppen aus dem Gail-, Gitsch- und Lesachtal sowie aus Uggowitz (Kanaltal/Italien) teil. Ein großes Highlight war die Vorführung der Feuerwehrjugend St. Lorenzen, welche mit einer Mini-Version des Löschangriffes für tosenden Applaus bei den vielen Zuschauern sorgte. Nach der Siegerehrung und der Abendunterhaltung fand am nächsten Tag die feierliche Segnung der neuen Tragkraftspritze beim Bildungszentrum statt. Eine würdige Heilige Messe, zelebriert von Pater Prior, eine neue, festlich geschmückte Tragkraftspritze, schöne Klänge der Lesachtaler Bauernkapelle St. Lorenzen und die Anwesenheit vieler Ehrengäste, Feuerwehrkameraden, Einheimischer und Gäste gaben Anlass zu großer Freude. Die Kameraden helfen auch gerne beim Lesachtaler Tourenlauf, bei der jährlichen Dolomitenradrundfahrt und beim Silvesterlanglauf-Rennen am Jahresende mit. Die Bewerbsgruppe unter Gruppenkommandant LM Johannes Lexer hat erfolgreich am Bezirksleistungsbewerb und an den vier Abschnittsleistungsbewerben teilgenommen, wobei die Kameradschaft nie zu kurz kam.

 

Aktive Feuerwehrjugend

 

Die Jugendbeauftagten Marco Seiwald und Manuel Kubin berichteten über die verschiedensten Aktivitäten der Feuerwehrjungend St. Lorenzen. Zu den Höhepunkten zählten der Ausflug zur ÖBB Villach mit Besuch des Schaubergwerkers „Terra Mystica“ in Bad Bleiberg, die Teilnahme an der Bezirksjugendübung in Würmlach und die Vorführung beim „Sommer-Event“. Zur Weihnachtszeit haben die jungen Feuerwehrmänner und –frauen das „Licht aus Bethlehem“, welches in Hermagor feierlich in Empfang genommen wurde, in die Häuser der Dorfbewohnerinnen und Dorfbewohner getragen und die Weihnachtsgrüße der Feuerwehr überbracht.

 

Fitness in der Feuerwehr – Aktion „fit for fire fighting“
Fitness in der Feuerwehr – Aktion „fit for fire fighting“

 

Beförderungen, Ernennungen und Auszeichnungen

 

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung wurden Magdalena Letter und Klemens Hofmann von der Feuerwehrjugend in den Aktivstand der Feuerwehr überstellt. Alexander Zellhofer wurde zum Feuerwehrmann, Christian Kircher und David Obernosterer zum Oberfeuerwehrmann, Manfred Guggenberger, Matthias Wurzer und Christoph Wilhelmer zum Hauptfeuerwehrmann, Albert Prünster zum Hauptverwalter und Marco Seiwald zum Löschmeister befördert. Sebastian Guggenberger und Johann Wurzer wurden aufgrund ihres Alters in den Altkameradenstand überstellt und ihnen ein Dank für Ihre Leistungen und Treue ausgesprochen. Das Maschinisten-Leistungsabzeichen in Eisen wurde an HFM Markus Lexer verliehen. Die Kärntner Medaille für 25 Jahre verdienstvolle Tätigkeit auf dem Gebiet des Feuerwehrwesens erhielten V Lorenz Wilhelmer und HFM Gerald Kubin. Diesen Kameraden gilt der Dank für ihre unzähligen Tätigkeiten, ihr ständiges Interesse und ihre anhaltende Treue zur Feuerwehr St. Lorenzen im Lesachtal.

 

Brand in Eggen bei Untertilliach/Osttirol
Brand in Eggen bei Untertilliach/Osttirol

 

Gute Zusammenarbeit und starke Verbindungen

 

Die erfolgreiche Bilanz der Feuerwehr St. Lorenzen kam nur durch eine gute und vorbildliche Zusammenarbeit aller Kameraden zustande. Die ausgezeichnete Arbeit des Ortsfeuerwehrausschusses ist ebenso wichtig, wie die wertvolle Arbeit eines jeden einzelnen Feuerwehrmannes. Die gute und aufrichtige Verbindung mit dem Bezirksfeuerwehrkommando, der Gemeinde Lesachtal, der Polizei und den anderen Rettungsorganisationen ist ein wichtiger Baustein für eine erfolgreiche Arbeit in der Feuerwehr St. Lorenzen im Lesachtal.

Feierliche Segnung der neuen Tragkraftspritze
Feierliche Segnung der neuen Tragkraftspritze

 

Vorschau auf das Jahr 2018

 

Neben den geplanten Übungen und Ausbildungen zählt der „Tag der Feuerwehr“ am 31. Mai 2018 zum Höhepunkt der Feuerwehr St. Lorenzen. An diesem Tag wird das neue Hydraulische Rettungsgerät in den Dienst gestellt. Weiters erwartet die Besucher ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm, wie die Vorstellung der Drehleiter Hermagor, eine Einsatzübung zum Thema Verkehrsunfall, Geräteschau, Vorführung der Feuerwehrjugend und vieles mehr.

 

Ehrungen bei der Jahreshauptversammlung: v.l.: Kommandant Gerd Guggenberger, GFK Martin Guggenberger, Kdt.-Stv. Thomas Guggenberger, Gerald Kubin, Lorenz Wilhelmer und BFK Herbert Zimmermann
Ehrungen bei der Jahreshauptversammlung: v.l.: Kommandant Gerd Guggenberger, GFK Martin Guggenberger, Kdt.-Stv. Thomas Guggenberger, Gerald Kubin, Lorenz Wilhelmer und BFK Herbert Zimmermann

 

Ehrengäste

 

Kommandant HBI Gerd Guggenberger konnte neben den Kameradinnen und Kameraden auch Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Herbert Zimmermann, Gemeindefeuerwehrkommandant OBI Martin Guggenberger, Vizebürgermeister Gerald Kubin, Bürgermeister a. D. Franz Guggenberger, Ehrenkommandant EOBI Walter Kubin, die Altkameraden und die Feuerwehrjugend St. Lorenzen begrüßen.

Text: HBI Gerd Guggenberger

Fotos: FF St. Lorenzen/Lesachtal, FF Maria Luggau, BFKdo Hermagor