© Leopold Salcher
© Leopold Salcher

Im Rahmen eines Interreg-IT-AT—Programmes wird für die Erlebnisräume Tarvisio/Val Canale/Pramollo und Nassfeld-Pressegger See (Gailtal-Gitschtal) ein grenzüberschreitendes Produktvernetzungs- und Vermarktungskonzept entwickelt.

 

Die grenznahen Partnerorganisationen – NLW Tourismus Marketing GmbH, ARGE Qualitätsbetriebe KIG Karnische Incoming GmbH und Mitgesellschafter, Consorzio di Promozione Turistica del Tarvisiano, di Sella Nevea e di passo Pramollo, PromoTurismoFVG, Fuori area programma –  werden bis Sommer 2020 an der touristischen Weiterentwicklung und Vernetzung der beteiligten Erlebnisräume unter dem Titel „365 days – World of Mountains“ arbeiten. Gefördert wird dieses Projekt aus Mitteln des EFRE* und durch finanzielle Beteiligung des Landes Kärnten. Primäres Ziel ist die Positionierung der Regionen als Ganzjahresdestination, wobei im Rahmen des aktuellen Projektes der Arbeitsfokus auf die Frühsommer-, Sommer- und Herbstsaison gelegt wird. Damit verbunden sind ein Ausbau der touristischen Wertschöpfungskette sowie die Absicherung und Ausweitung des Arbeitsplatzspektrums. Neben neuen Angeboten wird vor allem Vorhandenes gebündelt und aufgewertet. Die bestehenden Infrastrukturen sowie die erprobten Angebote und bekannten Ausflugsziele werden durch die Entwicklung nachhaltiger touristischer Dienstleistungen und verstärkt gezielter Marketingmaßnahmen potentiellen Gästen zeitgemäßer zugänglich gemacht. Aber auch neue Angebote werden entwickelt und beworben. Flexible Mobilitätslösungen werden den nationalen und internationalen Besuchern nicht nur die Erreichbarkeit von Attraktionen erleichtern, sondern bieten auch neue Informationswege. Unter anderem werden dabei vorhandene Fahrpläne optimiert und abgestimmt, Kooperationen forciert, neue Mobilitätsangebote entwickelt sowie Mobilitäts-Buchungsmodule, vernetzt mit den Angeboten, buchbar gemacht.

 

Durch das Projekt sollen in diesen ländlich geprägten Regionen die Gästeankünfte erhöht, sowie eine entsprechende Nächtigungssteigerung erzielt werden.

 

Das Angebot an Themenwanderungen, grenzüberschreitenden Mountainbike-Touren und -Trails sowie Genussradtouren wird im Rahmen der Produktentwicklung ebenfalls erweitert.

 

Am Programm steht außerdem die Entwicklung von neuen Outdoor-Abenteueraktivitäten und deren Implementierung. Darüber hinaus ist ein neues Vernetzungsinstrument in Form einer internationalen GästeCard geplant. Im Zuge dessen erfolgt eine Evaluierung bestehender Systeme und auch die technische Vernetzung sowie der Aufbau einer Datenbank als Kommunikationsplattform.

 

Die Gesamt-Projektsumme beträgt € 1,069 Mio. und wird vom europäischen Fonds für regionale Entwicklung* (EFRE) zu 85% finanziert. Seitens des Landes Kärntens erfolgt für den Kärntner Projektanteil dankenswerterweise eine zusätzliche Finanzierung in der Höhe von 10%.

 

Die Kick-Off-Veranstaltung des Projektes findet am 3. Mai 2018 um 15:00 Uhr im Rathaus der Stadtgemeinde Hermagor-Pressegger See statt.

Die Projektpartner freuen sich auf eine gute Zusammenarbeit in der Region, zwischen den Regionen und über die internationalen Regionsgrenzen hinaus.

 

Bildunterschrift: Markus Brandstätter, Christopher Gruber, Claudia Giotti, Mag. Klaus Herzog, Claudio Tognotti

 

Fotocredits: ©Leopold Salcher