Krautfest 2018 in Weissbriach im Gitschtal, © alfred santner
Dieses Portal wird gesponsert von:

Das Krautfest hat in Gitschtal Tradition: Jährlich, am 1. Sonntag im Oktober, findet der Festakt rund um das gesunde Gemüse statt. Zahlreiche Krautscheuchen zieren bereits Tage davor die Straßen. Am Fest selbst locken kulinarische Schmankerln der regionalen Gastwirte und Hotels.

Krautfest 2018 in Weissbriach im Gitschtal, © alfred santner
Viele Besucher kamen zum 18. Krautfest, Foto © alfred santner

Als „Auftakt“ zum Krautfest fand um 9 Uhr in der Evangelischen Kirche in Weißbriach ein besinnlicher Familiengottesdienst anlässlich des Erntedankfestes statt. Unter tat- und stimmkräftiger Mitwirkung der Kindergartenkinder, Volksschulkinder und Schüler der NMS Hermagor. Zusätzlich musikalische untermauert wurde der Gottesdienst vom Kirchenchor unter der Leitung von Marianne Mooshammer.

Krautfest 2018 in Weissbriach im Gitschtal, © alfred santner
Erntedankfest in der evangelischen Kirche Weißbriach, Fotos © alfred santner

Kraut-Kulinarik pur

Das Wetter zeigte sich nach kurzem Regen in der Früh von seiner charmanten Herbstseite, sodass dem Fest unter freiem Himmel nichts im Weg stand. Hunderte Besucher aus dem Gitschtal und den Nachbartälern kamen zum 18. Krautfest. Diesmal konnten die Gäste eine gschmackige Vielzahl an Gerichten rund um das vitaminreiche Gemüse verkosten: von Krautrouladen und Fleischkrapfalan mit Sauerkraut (Hotel Brunnwirt) über Krautlasagne und Rotkrautsuppe (JUFA Hotel Gitschtal), Wildragout mit Rotkraut sowie Bratwürsteln mit Kraut (Hotel Löffele), Krautstrudel (Hotel Naggler) bis hin zu Kraut-Burger und Gulasch (Amici´s Badstüberl).

Krautfest 2018 in Weissbriach im Gitschtal, © alfred santner
Skiforfree Betriebe im Gitschtal, Martin Waldner (Hotel Löffele), Petra Franz (Ferienhaus Franz), Barbara Sattlegger (Hotel Brunnwirt), Wilma Lesch (Ferienhaus Lesch) und Petra Wastian (Hotel Jufa) sowie Familie Memmer (Ferienhof Alte Post, nicht am Foto)

Krautfest 2018 in Weissbriach im Gitschtal, © alfred santner

Kraut von Rosen Ebner

Die geschmackvolle Hauptzutat, das Kraut, lieferte auch dieses Jahr wieder Peter Ebner von der Gitschtaler Gärtnerei „Rosen Ebner“: Rund 250 kg Kraut wurden für das Fest verkocht.

Krautfest 2018 in Weissbriach im Gitschtal, © alfred santnerDie musikalische Unterhaltung lieferte die Gitschtaler Trachtenkapelle. Die Trachtenfrauen sorgen für Kaffee und Kuchen, die Eltern und Pädagogen des Kindergarten Gitschtals verkauften Selbstgemachtes und Selbstgebasteltes – von Stirnbändern bis hin zur Herbstdekoration.

Krautfest 2018 in Weissbriach im Gitschtal, © alfred santner

Ein rundum gelungenes Fest. Wir freuen uns schon auf das 19. Gitschtaler Krautfest 2019!

Der Obmann der Dorfgemeinschaft Bürgermeister Christian Müller bedankt sich bei den vielen Helfern des Krautfestes, bei der Gitschtaler Trachtenkapelle Weißbriach und der “klanen Partie” für die musikalische Umrahmung, den Gastronomen für die kulinarische Versorgung und den vielen Krautscheuchenbastlern für die tolle Gestaltung der Krautscheuchenstraße!

 

Text: Christine Strömpfl
Fotos: Alfred Santner