Bike Days 2019 - Nassfeld / Kärnten, Foto (c) NLW - Marco Dullnig
Bike Days 2019 - Nassfeld / Kärnten, Foto (c) NLW - Marco Dullnig
Dieses Portal wird gesponsert von:

Das Nassfeld präsentierte sich mit neuen Attraktionen und sportlichen Highlights. Rund 1.500 Bike-Begeisterte erfreuten sich am vielfältigen Programm der BIKE PEAK 2019. Mit den BikeDays am Nassfeld feierte die Tourismusregion Nassfeld-Presseggersee gemeinsam mit den Sommerbergbahnen den Ausbau der hiesigen Infrastruktur für Mountainbiker. Die bestehende BIKE World wurde um die erste geshapte Line – einen Flow Trail -, sowie um einen Pumptrack erweitert und offiziell eingeweiht. Gemeinsam mit dem SC Hermagor und den Ausstellern gelang es so, eine Vielzahl an sportlichen Bewerben, bis hin zu den Österreichischen Meisterschaften im Hillclimbing, mit tollem Rahmenprogramm umzusetzen.

Bike Days 2019 - Nassfeld / Kärnten, Foto (c) NLW - Marco Dullnig
Bike Days 2019 – Nassfeld / Kärnten, Foto (c) NLW – Marco Dullnig

Es war ein dreitägiges Fest für Biker. Rennradfahrer, Mountainbiker oder Genussradler – alle waren da! Schon die Kleinsten bewiesen bei der U5 Junior Mountainbike Challenge XCO erstaunliches Talent. Rund 780 Mountainbiker nutzten den Tag der offenen Tür der Bergbahnen, holten sich ein kostenloses Ticket und überzeugten sich vom neuen Flow Trail sowie den Single Trails am Nassfeld. Zudem zeigten Rennrad- und Mountainbike-Fahrer, die von Tröpolach aus das Nassfeld erklommen, auf der Jagd nach der besten Zeit fantastische Leistungen. Österreich BMX Pro Rider Senad Grosic begeisterte die Zuschauer am Samstag mit atemberaubenden Tricks. Involviert wurde auch das Publikum – Grosic ist mit seinem Bike über drei ZuschauerInnen gesprungen, die er zuvor auf der Rampe liegend platziert hatte. Radeln für den Klimaschutz Mehr als 50 Genuss-Radler bewältigten beim KEM Familienradtag die Strecke von Kötschach entlang der Gail bis nach Tröpolach. Maßgeblich daran beteiligt war Daniela Schelch, KEM (Klimaund
Energie-Modellregion)-Manager. Sie zeigte sich für die Organisation des Familienradtages verantwortlich und es gelang ihr eindrucksvoll, Groß und Klein für die Radstrecke zu begeistern. Begleitet wurden die TeilnehmerInnen von den zwei Klimaschützern Herwig Kolar und Simon Klambauer.

 

Beide radeln derzeit mit E-Lastenrädern quer durch ganz Österreich, besuchen alle 95 Klimaund Energie-Modellregionen und stärken so das Bewusstsein für die mehr als 4.500 Klimaschutzprojekte, die in den KEMs umgesetzt werden. Nassfeld Bike Peak mit erfolgreicher Bilanz. Die Initiatoren der „Nassfeld Bike Peak“ zeigten sich rundum zufrieden. Nicht nur die Stimmung war durchwegs positiv, auch die Teilnehmerzahlen können sich sehen lassen. Bei den diversen Rad-Bewerben waren in Summe 300 Sportler am Start, 780 Mountainbiker nutzten den Tag der offenen Tür der Sommerbergbahnen. Besonders erfreulich: Auf den Ergebnislisten finden sich
zahlreiche Finisher aus Slowenien, Italien und sämtlichen österreichischen Bundesländern.

Positives Echo gab es für den im Rahmen der BikeDays offiziell eröffneten Flow Trail „Mex-Line 1“, sowie den ebenfalls neu errichteten Pumptrack, der auch als Übungsgelände genutzt wird. „Wir spüren, dass die Leute das super annehmen. Ein großes Danke an die Grundeigentümer die diese Projekte ermöglicht haben“, so Christian Krisper (Vorstand der Bergbahnen Nassfeld
Pramollo AG), der für die nahe Zukunft gleich einen „Mex-Line 2“ in Aussicht stellte.

Auch der Kärntner Radkoordinator Paco Wrolich bezeichnete den neuen Flow Trail als „Infrastruktur, die die Region und Kärnten ganz dringend braucht.“ Norbert Steiner, Präsident des Radsportverbandes, ist vom gesamten Rad-Angebot im Gailtal begeistert, betonte aber gleichzeitig: „Wichtig ist: Nie stehenbleiben, sondern immer weitergehen!“ Die Nassfeld Mountain BIKE PEAK fand vom 05.07. – 07.07.2019 satt. Ebenfalls unter die Biker
mischten sich Hermagors Bürgermeister Siegfried Ronacher, der Vize-Bürgermeister Leopold Astner, Stadträtin Christina Ball, der KIG-Geschäftsführer Mag. Klaus Herzog, SC Hermagor Obmann und Bike-Vordenker Christian Sölle, NLW Geschäftsführer Christopher Gruber und
Markus Bandstätter sowie zahlreiche Grundbesitzer. Auch Radsportlegende Paco Wrolich und das Red Bull Aushängeschild Senad Grosic bereicherten das Event.

Quelle: NLW