Alfred Egger, Siegfried Ronacher, Karolin Zimmermann, Gerhard Zimmermann, Natascha Arzberger, Michael Kollmann, Ronny Rull, Martin Zimmermann | ©Hans Jost
Alfred Egger, Siegfried Ronacher, Karolin Zimmermann, Gerhard Zimmermann, Natascha Arzberger, Michael Kollmann, Ronny Rull, Martin Zimmermann | ©Hans Jost
Dieses Portal wird gesponsert von:

Der Interkommunale Gewerbepark Karnische Region präsentierte sich den regionalen Unternehmern im Unteren Gailtal. Vorgestellt wurden die Pläne des Gewerbeparks in Hermagor, wie auch sein Pendant in Kötschach-Mauthen sowie die ersten Dienstleistungen für heimische Unternehmen auf der Online-Plattform der Initiative.

Die Vorstellung des Interkommunalen Gewerbeparks Karnische Region stieß auf reges Interesse. Mehr als fünfzig Gewerbetreibende sowie Politiker aus dem Bezirk nahmen an der Veranstaltung teil. Siegfried Ronacher in seiner Funktion als Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsagentur konnte den Anwesenden die Bedeutung und Tragweite der Zusammenarbeit eingehend schildern. Investor Michael Kollmann beeindruckte daraufhin mit seinem visionären und mitreißenden Impulsstatement.

Standortmanagerin des Interkommunalen Gewerbeparks Natascha Arzberger präsentierte erste Einblicke in eines der zentralen Marketing-Instrumente der Initiative: die online Plattform www.karnische-region.com, die Anfang Oktober unter der genannten Domain für die Öffentlichkeit offiziell zugänglich sein wird. Diese Plattform bietet zahlreiche Informations- und Serviceleistungen für bereits ansässige und zukünftige Unternehmer der Karnischen Region.

©Hans Jost
©Hans Jost

Die anschließende Workshop-Phase wurde intensiv genutzt um etwaige weitere Aktionsfelder zur Unterstützung der Unternehmen anzudenken. Unter den Teilnehmern waren neben den Bürgermeistern der Region – u.a. Siegfried Ronacher, Johannes Lenzhofer, Ronny Rull – auch Franz Wiedenig als Vertreter des Vereins ZHIG, die Vertreter der WKK Zweigstelle Hermagor Obmann Hannes  Kandolf  und Werner Plasounig sowie als Redner Bezirkshauptmann Dr. Heinz Pansi . Das einladende Ambiente der Gastgeber Familie Zimmermann trug maßgeblich zum hervorragenden Gelingen der Veranstaltung bei.