BlaulichtNews

Verkehrsunfall mit Missachtung der Anhaltezeichen

Malerei Wieser - banner content

Am 05.02.2024 gegen 19:45 Uhr nahm eine Streife der Autobahnpolizei Villach einen auff√§llig fahrenden PKW im Bereich Villach wahr. Nach durchgef√ľhrter Kennzeichenabfrage stellte sich heraus, dass die am PKW montierten Kennzeichen als gestohlen gemeldet waren. Dem PKW Lenker wurden deutlich sichtbare Anhaltezeichen gegeben, welche der Lenker jedoch missachtete.

Er versuchte daraufhin mit deutlich √ľberh√∂hter Geschwindigkeit sich der Anhaltung zu entziehen. Im Bereich der Villacher Innenstadt fuhr der Lenker √ľber einen Geh- und Radweg, wo sich zwei Fu√üg√§nger befanden.

Diese konnten sich nur noch √ľber einen Sprung zur Seite retten, um nicht vom Fahrzeug erfasst zu werden. Im Bereich einer Kreuzung missachtete der Lenker eine Stopptafel, wodurch er mit einem von rechts kommenden, bevorrangten PKW kollidierte.

Durch diese Kollision verlor der PKW Lenker die Kontrolle √ľber seinen PKW, geriet ins Schleudern, kollidierte mit einer Begrenzungsmauer und wurde in das dahinterliegende Grundst√ľck geschleudert. Durch den Verkehrsunfall wurde der 19-j√§hrige Lenker aus Villach leicht verletzt. Sein Beifahrer sowie die drei Insassen des anderen PKWs im Alter von 16, 20 und 22 Jahren blieben unverletzt.

Ein Alkotest verlief negativ, ein durchgef√ľhrter Drogenschnelltest verlief positiv. Der F√ľhrerschein konnte nicht abgenommen werden, da er nicht im Besitz einer g√ľltigen Lenkberechtigung ist. Er wird dem PK Villach angezeigt.

Verwandte Artikel

Back to top button